Archiv

 

18.06.2018

32. Reg. SVKT Kinderspieltag

26. Mai 2018 in Buochs NW

Am Samstag, 26. Mai 2018 reisten wir mit 12 KITU-Kindern, ihren Eltern und Geschwistern nach Buochs. Bei herrlichem Wetter absolvierten unsere top motivierten und auch etwas nervösen Athleten/innen verschiedene Stafetten zum Thema „rund um den Vierwaldstättersee“.

Die zwei Gruppen aus Menznau „Dampfschiffdüser“ mit Antonia, Chiara, Emily, Sara, Lenny und Nina sowie die „Seestürmer“ Emma, Leona, Leana, Lara, Olivia und Gina kämpften an jedem Posten von neuem um jede Sekunde. Dabei wurden sie lautstark von den vielen Fans unterstützt. Bei der Kantonalstafette, bei der das Wettkampffieber so richtig ausgebrochen ist, ersprangen sich unsere Kids sogar den dritten Rang.

Wir sind stolz auf unsere KITU-Kinder. Alle haben begeistert mitgemacht, sich immer wieder von neuem konzentriert und gezeigt, dass sie schnell und flink sind. So konnten wir mit vielen neuen Eindrücken und müden Beiden aber überglücklich über unsere Erfolge wieder nach Hause reisen.

Die Bilder vom Kinderspieltag sind in der Galerie

 

 

04.06.2018

Weitere drei Punkte für unsere Korballerinnen

Der letzte Spieltag der Vorrunde der Korbball Nati B Spielerinnen aus Menznau fand am Sonntag in Täuffelen BE statt.
Das erste Spiel gegen Unterkulm war sehr ausgeglichen. Die anfängliche Nervosität konnte schnell abgelegt werden und Menznau fand gut ins Spiel. Zum Schluss resultierte ein 5:5.
Gegen den momentanen Tabellenleader starteten die Menznauerinnen gut und führten bereits nach wenigen Minuten mit 3:0. Die Wolfenschiesserinnen fanden immer besser ins Spiel und konnten in der zweiten Halbzeit das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Das Spielgeschehen bereitete den Spielerinnen vom SVKT Menznau vor allem in der Defensive einige Probleme.
Für das letzte Spiel in dieser Vorrunde gegen Mosseedorf sammelten alle nochmals ihre Kräfte. Mit einem guten Offensivspiel gewannen sie souverän mit 11:5. Bis zur Rückrunde im August wird fleissig weiter trainiert, Kräfte gesammelt und mit Leidenschaft Korbball gespielt.

 

 

03.06.2018

U14-Korballerinnen souverän für die SM qualifiziert

An zwei Spieltagen nahm das Nachwuchsteam der Menznauerinnen an der Aargauer Meisterschaft teil. Diese galt sogleich als Qualifikationsturnier für die Schweizermeisterschaft vom 2. September in Brugg. Insgesamt wurden 10 Spiele ausgetragen, bei welchen sich die Menznauerinnen in sehr solider Form präsentierten. Den gegnerischen Teams aus Grosswangen und Oberfrick/Bözberg gelangen über die gesamten Spiele insgesamt nur gerade 5 Körbe gegen das Team aus Menznau. Die Menznauerinnen ihrerseits überzeugten im Angriff und erzielten im Total 71 Körbe, womit sie ungeschlagen Qualifikationssiegerinnen wurden. Damit kann das Team voller Zuversicht auf die bevorstehende Schweizermeisterschaft blicken, wo sie sich erhobenen Hauptes mit den stärksten Teams der Schweiz messen können.

Am Sonntag war es auch für die Damen soweit. Voller Motivation startete das Damenteam des SVKT Menznau in die zweite NLB-Runde in Willisau. Im ersten Spiel trafen die Menznauerinnen auf die Mannschaft von Pieterlen. Die Partie war ausgeglichen und sorgte für Spannung. Nach einem Rückstand von zwei Körben, drehte der SVKT Menznau nochmals auf. Mit viel Kapmpfgeist konnten sie schliesslich als Sieger vom Platz gehen.

Im zweiten Spiel gegen Urtenen überzeugten die Menznauerinnen mit einer guten Verteidigungsarbeit. Trotzdem reichte es nicht ganz, um das Spiel für sich zu entscheiden. Menznau verlor knapp mit 10:11.

Für das letzte Spiel sammelten alle nochmals ihre letzten Kräfte. Die Partie gegen Madiswil-Aarwangen war wiederum spannend. Schlussendlich fehlte es den Menznauerinnen an Treffsicherheit. Somit ging auch dieses Spiel verloren.

U14 Korballerinnen NLB-Team

 

12.03.2018

29. Schülerhandball-Turnier vom 3. März 2018

Am 3. März 2018 fand in der Rickenhalle Menznau das alljährliche Schülerhandball-Turnier statt. Bereits zum 29. Mal wurde das Turnier durchgeführt. Und auch in diesem Jahr durften die Organisatorinnen eine stattliche Anzahl mitwirkender Kinder begrüssen, 133 an der Zahl.

Mit grossem Ehrgeiz und Freude trugen die Kategorien der 1./2. und der 3./4. Klasse am Vormittag ihre Spiele aus. Die Spielerinnen und Spieler wurden jeweils lautstark von den der Tribüne angefeuert und unterstützt. Fast gesundheitsschädigend laut wurde es jeweils in den Spielen zwischen Teams aus Menznau und Geiss. Kurz vor dem Mittag waren alle Spiele ausgetragen und die ersten Preise durften ausgesucht werden.

Am Nachmittag standen die Spiele der 5./6. Klasse und der Oberstufen auf dem Programm. Hier waren die handballerischen Fähigkeiten schon etwas grösser. So gab es an diesem Nachmittag einige spannende und interessante Partien zu bestaunen. Nach dem letzten Finalspiel standen auch in diesen beiden Kategorien die Ranglisten fest und die Preise wurden verteilt.

Die Organisatorinnen bedanken sich ganz herzliche bei allen Kindern für Ihre Teilnahme und hoffen,dass sie im nächsten Jahr bei der 30. Ausgabe wieder dabei sind.

Auszug aus der Rangliste;

1./2. Klasse

1. Rang: die besten Handballer

2. Rang: 7 Mäuse

3. Rang: Die wilden Löwen

3./4. Klasse

1. Rang: HCL

2. Rang: Namenlos

3. Rang: Die Mango Kings

Hier geht's zur vollständige Rangliste Vormittag

5./6. Klasse

1. Rang: EMF

2. Rang: Sieg izz da

3. Rang: 7 Zwerge

Oberstufe

1. Rang: S‘ Gebortstagschend ond de Räscht

2. Rang: Elia und Sven und Fröndeskreis

3. Rang: Noname

Hier geht's zur vollständige Rangliste Nachmittag

 

Herzlichen Dank an alle Sponsoren für Ihrer Unterstützung! Ganz besonders den Sponsoren aus der Gemeinde Menznau:

Denner, Bäckerei Steiner, Gemeindeverwaltung Menznau, Swiss Krono AG

 

 

 

 

 

02.10.2017

Menznauer Korbballerinnen steigen souverän in die Nationalliga B auf

 Am frühen Samstagmorgen den 23.09.2017 nahmen die top motivierten Korbballerinnen des SVKT Menznau den Weg nach Welschenrohr in Angriff. Dort traf sich die Spitze aller schweizerischen 1. Liga Mannschaften zum Kräftemessen, bei dem die Aufsteigerinnen und Aufsteiger in die NLB auserkoren werden sollten. Die äusseren Bedingungen boten ideale Voraussetzungen für hochstehenden und intensiven Korbballsport. Da das Team rund um Trainer Edgar Wicki zudem in den letzten Monaten sehr gut trainiert und sich bei der diesjährigen Bernermeisterschaft wertvolle Outdoor-Spielpraxis aneignen konnte, waren auch die Menznauerinnen mehr als bereit, Grosses zu zeigen und zu leisten!

Entsprechend überzeugt und voller Tatendrang stiegen die Luzernerinnen in das erste Spiel gegen Illnau. Sie legten die Nervosität schnell ab, nahmen das Spielgeschehen in die eigenen Hände und siegten in diesem so wichtigen Startspiel schliesslich verdient mit 4:2. Damit war der Grundstein für das, was da noch kommen sollte, schon einmal gelegt! Als nächstes wartete mit Arbon eine Mannschaft, welche vor zwei Jahren bereits NLB-Erfahrung sammeln konnte. Doch auch hier war es das junge Team aus Menznau, das wie die Feuerwehr loslegte und gleich mit 3:0 davon zog. Dank eines Zwischenhochs konnten die Thurgauerinnen die Partie zwar wieder ausgleichen, mit der anschliessenden Tempoverschärfung konnten sie dann aber definitiv nicht mehr mithalten. Damit konnten die Damen des SVKT Menznau auch Spiel 2 für sich entscheiden, dieses Mal mit 6:4.

In den Spielen 3 und 4 standen nun mit Täuffelen und Nunningen ebenfalls zwei junge Teams aus sehr starken Regionen, ja fast schon Korbballhochburgen auf dem Programm. Davon liessen sich die mutig aufspielenden Menznauerinnen aber nicht im Geringsten beeindrucken. Sie spielten Täuffelen mit 5:3 an die Wand und schickten Nunningen anschliessend mit 5:2 nach Hause. Eindrücklich waren dabei einmal mehr das imposante Tempo sowie die herrlichen Passkombinationen, die das Team rund um Captain Rahel Schärli zeigte. Damit war der vorzeitige Einzug in die Finalrunde Tatsache und es stellte sich noch die entscheidende Frage, ob Menznau im verbleibenden letzten Vorrundenspiel Punkte gegen den voraussichtlich zweiten Finalrundenteilnehmer aus dieser Gruppe A – Oberaach – mitnehmen kann.

Ausgerechnet in diesem kapitalen Spiel erwischten für einmal die Gegnerinnen den besseren Start. Die Thurgauerinnen aus Oberaach konnten in der ersten Halbzeit drei Körbe erzielen und damit einen mehr als die Luzernerinnen. Das erste Mal überhaupt an diesem Tag lagen die Menznauerinnen damit bei Spielhälfte im Hintertreffen, was die Pausenansprache von Coach Wicki natürlich umso wichtiger machte. Dieser fand offensichtlich genau die richtigen Worte, denn die Entschlossenheit, diese wichtige Partie noch zu drehen, war dem Team deutlich anzumerken. Mit einer konsequenten Verteidigung und ihrem gewohnt temporeichen und beherzten Offensivspiel gelang dies schliesslich, so dass die Korbballerinnen des SVKT Menznau am Ende mit 5:3 als Siegerinnen vom Platz gehen konnten und damit weiterhin unbesiegt blieben. Noch wichtiger aber war die Tatsache, dass dadurch mit Sicherheit 2 Punkte in die Finalrunde, die nach einem kurzen Unterbruch starten sollte, mitgenommen werden konnten.

Dort galt es, gegen den anderen Gruppensieger und Gruppenzweiten den Aufstieg in trockene Tücher zu bringen. Zuerst ging es dabei gegen die Zürcherinnen aus Wil, die in der anderen Gruppe auf Platz zwei landeten. Da sich beide Teams der Bedeutung dieser Partie bewusst waren, machte sich hüben wie drüben spürbare Nervosität bemerkbar. Somit konzentrierte man sich auf beiden Seiten in erster Linie darauf, keine unnötigen Fehler und möglichst wenig Chancen zuzulassen. Menznau gelang dies über das gesamte Spiel hinweg mustergültig, so dass sie schliesslich mit 3:1 gewinnen konnten. Da Hallau als Erstplatzierter der Gruppe B die andere Finalrundenpartie gegen Oberaach ebenfalls gewinnen konnte, stand der souveräne Aufstieg der Korbballerinnen aus Menznau bereits vor der Finalissima fest! Die Freude, nächstes Jahr auf nationaler Ebene spielen zu können, war riesig! Die Aufstiegsfeier wurde aber noch verschoben, denn nun sollte noch die Krönung folgen.

Zum Abschluss dieses schon so erfolgreichen Tages wartete nun noch das Spiel gegen Hallau um den 1. Liga-Meister. Beide Teams konnten aufgrund ihrer vorzeitig realisierten Promotion befreit aufspielen. Schliesslich waren es aber auch in dieser Partie einmal mehr die Menznauerinnen, die entschlossener ans Werk gingen. Erneut zeigten sie eine grossartige und beeindruckend abgeklärte Leistung, die mit einem 5:3 belohnt wurde. Damit gelangen dem jungen Team rund um Coach Wicki nicht nur ein perfekter Spieltag, sondern auch der 1. Liga-Meistertitel und der Aufstieg in die Nationalliga B! Herzliche Gratulation zu dieser Topleistung!

Hier geht's zur Rangliste 

 

Die Siegermannschaften der Aufstiegsrunde 1.Liga / Nationalliga B; 1. Rang, Menznau (ganz oben im Bild), 2. Rang, Hallau (Mitte), 3. Rang, Wil (unten)

 

Schülerhandballturnier vom 18. März 2017

 

Früh morgens fanden sich die ersten Kinder und Eltern in der Rickenhalle ein. 145 Kinder waren in 23 Mannschaften und 4 Kategorien angemeldet. Voller Vorfreude standen die ersten beiden Mannschaften um Punkt Acht Uhr für das erste Spiel bereit.

Am Morgen standen sich die Teams der Kategorien 1./2. Klasse und 3./4. Klasse gegenüber. Frenetisch wurden die Teams von den zahlreichen Zuschauern angefeuert. Besonders spannend schienen die „Derbys“ der Menznauer, Menzberger und Geisser Teams. Der Lärmpegel war in diesen Begegnungen noch etwas höher als in allen übrigen Begegnungen.

Kurz vor dem Mittag fand die Rangverkündigung der ersten beiden Kategorien statt. Die erstplatzierten Mannschaften durften sich zuerst einen Preis aus dem Gabentempel aussuchen. Diesen Gabentempel konnten wir dank vielen Spenden des Menznauer Gewerbes und auswärtigen Firmen zusammenstellen. Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren aus Menznau und Umgebung:

AXA Winterthur Versicherungen Willisau, Concordia, Denner Menznau, Fitness Connection Wolhusen, Gemeindeverwaltung Menznau, Hug AG, Kurmann Architekten AG Menznau, Kronoswiss AG, Maya Popcorn AG Ettiswil, Die Mobiliar Willisau

Um 12 Uhr begannen die Spiele der 5./6. Klasse und der Oberstufe. Die Kategorie der 5./.6 Klasse war mit 49 Kindern die Grösste. Nun wurden die Spiele etwas schneller und die Handball-Fähigkeiten waren bereits etwas grösser als in den ersten beiden Kategorien. Nach 31 Spielen waren auch bei den Grossen die Sieger erkoren. Es durften sich alle Teilnehmer/innen einen Preis aussuchen.

So ging das 28. Schülerhandballturnier ohne grössere Verletzungen (Blessuren gehören halt zum Handball) und Zwischenfälle zu Ende. Wir danken allen Kindern für ihren tollen Einsatz bei den Spielen, welche sehr fair ausgetragen werden konnten. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an die Eltern für die Begleitung der Kinder an dem Turnier und die tolle Unterstützung.

 

Auszug aus der Rangliste:

1./2. Klasse: 1. Knallfrösche, 2. Die 5 Anakondas, 3. Die 3 Fragezeichen

3./4. Klasse: 1. Handball Pro`s, 2. R 730, 3. Die Handball-Kings

5./6. Klasse: 1. Die Bananenmörder, 2. Schribet sie eifach öpis uf, 3. Red dütsch met mer

Oberstufe: 1. Bullet Club, 2. Frau G`s, 3. Tati`s Squad

 

 

 

03.02.2017

40 und 10 Jahre technische Leitung wird geschätzt

55. GV des SVKT Frauensport Menznau

 

Rund 70 Vereinsmitglieder blickten anlässlich der 55. Generalversammlung des SVKT Frauensport Menznau gemeinsam zurück auf das vergangene Vereinsjahr. Die Co-Präsidentinnen Andrea Hofer-Meier und Barbara Portmann führten speditiv durch die Generalversammlung.

 

Nebst 13 Austritten durften 7 Neumitglieder willkommen geheissen werden. Immer wieder faszinierend ist der Jahresbericht. Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr waren das 27. Schülerhandballturnier, 2. Töggele Total, Hildegardfeier, Spaghettizelt Kilbi Menznau und die Adventsfeier.

 

Die durch die Rücktritte von Andrea Hofer-Meier, Co-Präsidentin und Nicole Affentranger, Aktuarin entstandenen Lücken im Vorstand konnten leider nicht vollständig geschlossen werden. Das Amt der Co-Präsidentin bleibt leider bis auf weiteres vakant. Susanne Isenschmid übernimmt die Nachfolge als Aktuarin von Nicole Affentranger. Das seit letztjähriger GV vakante Amt der technischen Leitung bleibt ebenfalls vakant.

 

Die Jahresrechnung 2016 mit dem Revisorenbericht, das Budget 2017 und das Jahresprogramm 2017 wurden von der Generalversammlung gut geheissen.

Wie jedes Jahr nahm das Traktandum Ehrungen erneut einen zentralen Platz. Zwei fleissigen Turnfrauen durfte zu 25 Jahren Aktivmitgliedschaft im Verein gratuliert werden. Ein grosser Dank galt den OK’s Kilbi und Töggele Total für Ihren Einsatz. Für die 10-jährige Trainertätigkeit im Korbball wird Edgar Wicki mit einer lustigen Darbietung der Gruppe Korbball geehrt. 40 Jahre technische Leitung durften Margrit Fischer bestens verdankt werden. Nebst ihrer Tätigkeit als Leiterin im Erwachsenensport hat sie auch einige Jahr im MuKi vorgeturnt. Andrea Hofer-Meier hat sich in den vergangenen Jahren intensiv und an den verschiedensten Fronten für den SVKT Frauensport Menznau eingesetzt. Als Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz wurde sie von den Versammelten als Ehrenmitglied für besonderen Verdienst aufgenommen. Zudem erhielten alle fleissigen Turn- und Trainingsbesucherinnen ein Präsent.

Mit herzlichen Worten des Dankes für die Organisation der diesjährigen GV, an die Vorstandskolleginnen für das engagierte und kompetente Mitarbeiten und die angenehme Zusammenarbeit sowie an alle Anwesenden, schliesst Andrea Hofer-Meier, Co-Präsidentin die Generalversammlung.

Hier gehts zur Galerie

 

SVKT Frauensport Menznau

 

 

22.06.2016

 

 

 

15. Kant. SVKT Jugendriegentag in Hergiswil b. Willisau

 

 

 

 Früh am Morgen des 11. Juni trafen sich die die Girls der Mädchenriege Menznau für den Jugendriegentag, welcher dieses Jahr in Hergiswil stattfand.  Am Vormittag starteten die 12 Mädchen beim Wahlmehrkampf.  Zu diesem Wettkampf gehörten 5 Disziplinen. Diese wurden dann in Alterskategorien gewertet. Weitsprung, 60 m Sprint, Slalomlauf, Seilspringen und Umkehrlauf standen auf dem Programm. Die Leiterinnen haben natürlich diese Disziplinen in den letzten Wochen mit den Mädchen trainiert. Bei diesen Einzeldisziplinen wurde hart um jeden Punkt gekämpft und jedes Mädchen zeigte (trotz zum Teil starkem Regen) viel Einsatz und Freude.

 

Nach der Mittagpause starteten die Mädchen in 2 Gruppen zum Gruppenwettkampf. Es mussten fünf Disziplinen wie Staubsauger, Inselhüpfen, Knoten rennen, Fische tauchen und Turmbauen absolviert werden. In diesem Wettkampf war Schnelligkeit aber auch Geschicklichkeit gefragt. Die Mädchen nahmen mit  viel Spass und Freude am diesem Wettkampf teil.

 

Wie immer stand am Schluss die Kantonalstafette auf dem Programm. Insgesamt haben 5 Vereine an dieser beliebten Kantonalstafette teilgenommen. Die acht ältesten Menznauer Mädchen durften zu dieser Stafette mit Stabübergabe antreten. Sie waren zwar die Jüngsten, schlugen sich aber tapfer. Bei toller Stimmung gaben sie nochmals alles bis zum Schluss.

 

Auf die Rangverkündigung warteten die Mädchen dann sehr gespannt. Im Wahlmehrkampf holten Julia Schumacher die Goldmedaille und Sandra Brunner die Bronzemedaille. Linda Giger, Lorena Gut und Samira Hüsler konnten ebenfalls noch eine Auszeichnung entgegen nehmen. Aber auch alle anderen Girls haben tolle Ergebnisse erzielt. Im Gruppenwettkampf erreichten die Menznauer Wöschwyber und Rätschwyber sensationelle Ränge. Die Rätschwyber schafften es sogar aufs Podest (2. Rang) und die Wöschwyber wurden vierte.
Alle Mädchenriegen-Girls haben mit viel Freude sowie grossem Kampfgeist mitgemacht.

 

Ganz herzlichen Dank auch an die vier Leiterinnen Claudia Blum, Claudia Pfyffer, Anita Birrer und Pia Vengadasalam-Kurmann. Sie haben die Mädchen super auf diesen Wettkampf vorbereitet und sie top motiviert.  
Besten Dank auch allen Eltern, welche mit ihren Kindern mitgefiebert und die ganze Truppe begleitet haben.

 

Hier gehts zu den Fotos

 

Rangliste Gruppenwettkampf

 

Rangliste Wahlmehrkampf

 

 

 

 

 

 

 

03.06.2016

 

 

 

30. Kantonaler SVKT Kinderspieltag vom 21. Mai 2016 in Dallenwil

 

„Globi auf Weltreise“

 

Unter diesem Motto waren am Samstag, den 21. Mai, die KITU-Kinder des SVKT Menznau mit ihren Fans nach Dallenwil gereist. 20 Kindergruppen aus 8 Vereinen beteiligten sich an diesem beliebten Wettkampf. Von Menznau kämpften an diesem herrlichen Samstag 13 Mädchen und Knaben mit viel Einsatz und Wille um den Globi-Titel!

 

Die 2 Menznauer-Teams „Glücksgömper“ und „Jetzt chömme mer“ wurden von den Leiterinnen gut auf diese Gruppenwettkämpfe vorbereitet.

 

Etwas aufgeregt waren die Kleinen schon, als Globi um Punkt 13 Uhr zum Aufwärmen aufrief. Danach begannen die bis ins Detail hergerichteten und Motto gerechten Parcours Schlag auf Schlag. Bei den einzelnen Posten war viel Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Einsatz gefordert.

 

 Die Gruppe „Jetzt chömme mer“ mit den Jahrgängen 2010/11 klassierte sich auf dem 15. Schlussrang. Die Gruppe „ Glücksgömper „ (Jg. 2009/10) verpassten das Podest nur ganz knapp und erreichten den fantastischen 4. Schlussrang.

 

 Die legendäre Kantonalstafette sorgte wie immer für eine grosse Aufregung.

 

8 Vereine rannten um den schnellsten Kitu-Verein 2016. Die Menznauer  Kitu-Kinder gaben vollen Einsatz. Am Schluss erreichten sie als fast  jüngstes Team den 7. Rang.

 

Wir sind stolz auf unsere Kitu-Kinder. Alle haben begeistert mitgemacht und gezeigt, dass sie extrem schnell sind. Mit wertvollen Erfahrungen, müden Beinen und schönen Erinnerungen ging es dann auf den Heimweg.

 

Ganz herzlichen Dank allen Kindern und Eltern fürs Dabeisein und Mithelfen.

 

Ein grosses Dankeschön gilt  auch den 3 Leiterinnen Vreni Kurmann, Pia Vengadasalam und Lucia Krummenacher, welche die Kids so liebevoll betreut haben und ihnen durchs ganze Kitu-Jahr  tolle und unvergessliche Turnstunden bieten.

 

Hier gehts zu den Fotos

 

 

 

 

 

16.05.2016

 

 

 

2. Töggele Total vom 16. April 2016

 

 

 

Nach der ersten Durchführung lud der SVKT Frauensport Menznau am Samstag, 16. April 2016 bereits zum zweiten Mal zum „Töggele Total“ ein. Zum zweiten Mal brach dabei in Menznau das Töggeli-Fieber aus; zum zweiten Mal siegte die Menzberger Mannschaft „Tägg oder…“ und zum zweiten Mal vereinten alle Mannschaften beste Sport- und Feierstimmung.

 

 

 

Am Samstag, 16. April 2016 trafen sich insgesamt 22 Mannschaften in der Rickenhalle Menznau zu einem Töggeli-Turnier, bei dem die Spieler in einem lebensgrossen Töggeli-Kasten selbst zu den Töggeln wurden. Ab 12.30 zeigten die Mannschaften im aufblasbaren Töggeli-Kasten, was sie drauf haben. Mit ganz viel Spass und einem gesunden Mass an Ehrgeiz kickten sie den ganzen Nachmittag.

 

 

 

„Tägg oder…“ erhielt also bereits zum zweiten Mal den Wanderpokal und Gewerbegutscheine – und bleibt damit ungeschlagener „Töggele Total“-Sieger. Auch die Herger und Koch AG (2.) sowie der KTV Menznau (3.) wurden mit Leckereien und Gutscheinen aus dem Menznauer Gewerbe belohnt.

 

 

 

Neben dem sportlichen Teil kam auch das Gemütliche nicht zu kurz. Am Abend heizte DJ Tom im Schlagerstöbli mit Klassikern die Stimmung an, die nach der Rangverkündigung den Höhepunkt erreichte. Teams und Fans feierten gemeinsam ihre Siege, ein unfallfreies Sporterlebnis und vor allem das gemütliche Beisammensein.

 


Hier gehts zu den Fotos

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

15.02.2016

 

Neuer Vorstand und vieles mehr im Vereinsjahr 2015

 

54. GV des SVKT Frauensport Menznau

 

 

 

Am Freitag, 29. Januar 2016 lud der SVKT Frauensport Menznau zu seiner 54. Generalversammlung ein. Im schönen, fasnächtlich dekorierten Rickensääli wurden die über siebzig Turnerinnen von ihren Co-Präsidentinnen Andrea Hofer-Meier und Barbara Portmann begrüsst.

 

Nachdem sich die Anwesenden mit einem feinen Nachtessen gestärkt hatten, ging es über zum geschäftlichen Teil. Das Protokoll der letztjährigen GV wurde ohne Gegenstimmen genehmigt schon waren die Mutationen an der Reihe: 14 Austritte stellten sich 4 Eintritten gegenüber. Ein neuer Vorstand, das erste Töggele Total, Hildegardfeier, Spaghettizelt an der Kilbi, Skiturnen zusammen mit dem Skiclub Menznau und Adventsfeier, es ist einiges gelaufen im Vereinsjahr 2015.

 

Die Jahresrechnung 2015 mit dem Revisorenbericht, das Budget 2016 und das Jahresprogramm 2016 wurden von der Generalversammlung gut geheissen.

 

Wie immer, wenn sich die GV langsam dem Ende zu neigt, wird geehrt und gedankt. Zwei fleissigen Turnfrauen durfte zu 25 Jahren Aktivmitgliedschaft im Verein gratuliert werden. Ein grosser Dank galt den OK’s Kilbi und Töggele Total für Ihren Einsatz. Zudem erhielten alle fleissigen Turn- und Trainingsbesucherinnen ein Präsent.

 

Mit dem Themenkreis „der Weg ist das Ziel“ freuen wir uns alle auf ein ereignisreiches, sportliches neues Vereinsjahr 2016.

 

 

 

 v. l. Lorella Emmenegger, 25 Jahre Aktivmitgliedschaft im Verein und Rita Röösli, Turngruppenbetreuerin

 

Auf dem Foto fehlt: Doris Terrier, ebenfalls 25 Jahre Aktivmitgliedschaft

 

 

 

 

 

 

 

6.10.2015

Skiturnen zusammen mit dem Ski-Club Menznau

 


Um fit in die Wintersportsaison zu starten, haben wir zusammen mit dem Ski-Club Menznau ein Ski-Turnen auf die Beine zu gestellt. Der Schwerpunkt der Trainings liegt im Kraftaufbau. Die Teilnahme ist gratis und für alle die mitmachen möchten. Wir freuen uns und wünschen alle eine super Wintersportsaison!

 


Dienstag 20.00 - 21.00 Uhr, Turnhalle Schulhaus Menznau

 

27. Oktober 2015

 

03. November 2015

 

10. November 2015

 

17. November 2015

 

24. November 2015

 

 

 

13.09.2015

 

Aus MuKi wird VaMuKi

 

Bis anhin hiess das VaMuKi-Turnen (Vater-/Mutter-Kind-Turnen), Muki-Turnen und war grundsätzlich als Mutter-Kind – Turnen vorgesehen. Neu will man beim SVKT Menznau jedoch nicht nur die Mamis ansprechen. Nein, auch Papis können bei diesem Turnen mit ihren Kindern mitmachen und sind herzlich willkommen.

 

Die 2 Leiterinnen hoffen auf ganz viele neue Kinder, welche mit Mami oder Papi jeweils am Dienstagmorgen eine tolle und lustige Turnstunde verbringen möchten. Es wird ein unvergessliches Erlebnis mit Mami oder Papi in der grossen Turnhalle herumzuspringen und zu turnen. In der Turnstunde wird aber auch gesungen, getanzt, gespielt und gehüpft.

 

Im VaMuKi-Turnen sind alle 3 bis 4 jährigen Kinder (Kind sollte bis Ende April 2016 3 Jahre alt werden), ganz herzlich eingeladen.

 

 

 

Ein bekanntes und ein neues Gesicht beim VaMuKi-Turnen

 

Schon 11 Jahre ist Edith Egli (links im Bild) aus Menznau als MuKi-Leiterin im Einsatz. Sie bringt also grosse Erfahrung mit ins neue Turnjahr, welches am Dienstag 13. Oktober 2015 (1. Dienstag nach den Herbstferien) startet.

 

Nach der Demission von Pia Haas und Patricia Wirz ende letztes Schuljahr, stösst neu Pia Vengadasalam-Kurmann (rechts im Bild) als Leiterin ins VaMuKi-Team.

 

Pia ist zwar neu bei den Kleinsten, bringt jedoch viel Leiterinnen-Erfahrung mit. Sie ist nämlich schon mehrere Jahre beim Kitu (Kinderturnen) und seit letztem Jahr auch bei der Mädchenriege als Leiterin tätig.

 

 

 

 

1. VaMuKi-Stunde:     Dienstag 13. Oktober 2015

 

Zeit:                            08.50 Uhr bis 09.40 Uhr

 

Wo:                             Rickenhalle Menznau

 

Ab dem 20. Oktober wird dann wenn möglich in 2 Gruppen geturnt.

 

1. Stunde: 08.50 Uhr bis 09.40 Uhr

 

2. Stunde: 09.50 Uhr bis 10.40 Uhr

 

 

 

 Vaki-Turnen (Vater-/ Kindturnen) samstags

 

 Jeweils an 4 Samstagen bietet das VaMuKi-Team des SVKT Menznaus auch ein Vaki-Turnen an. Bei diesem Turnen dürfen die Kinder mit den Papis (oder auch mal mit dem Götti) turnen und Spass haben. Dieses Turnen ist jeweils samstags 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr in der Dorfturnhalle Menznau und findet an folgenden Daten statt:

 

Samstag: 07. November 2015
Samstag: 28. November 2015
Samstag: 09. Januar 2016
Samstag: 20. Februar 2016

 

Wir freuen uns riesig auf ein neues und spannendes Turnjahr mit ganz vielen neugierigen Kindern mit ihren Eltern.

 

Edith Egli und Pia Vengadasalam

 

 

 

 

 

 

 

15. Netzballturnier Ruswil 21.3.2015

 

auch das Team Frauenpower der Gruppe C  war dabei !

 

 dt. Jede der sechs Frauen, die bereits 15 Jahre zusammen spielen, trug ihren vollen Einsatz zu diesem weiteren Turniereinsatz bei. Alle hatten ihre Vorstellungen vom Wunschziel: sie wollten nicht die Letzten sein, möglichst eine Plazierung  in der ersten Ranglistenhälfte erreichen und eine wollte klar auf’s Podest! Denn: für die drei bestplazierten Team’s pro Kategorie gab es weder Gold noch Silber oder Bronze, sondern einen Korb mit einem  ganzen Spaghetti-Festessen.  Spaghetti statt Pokal, dafür wurde gekämpft. Voll Power und trotz Widrigkeiten erreichte das Menznauer Team schliesslich den „Kleinen Final“ der Kategorie Aktiv 4. Im spannenden Spiel gegen die jungen Kernser siegten schliesslich die „ü55er“ klar und belegten damit den tollen 3. Rang.  Also Ziel erreicht: Spaghetti heimgebracht und unseren Verein gut vertreten!

 

 

  

 

02.07.2015

 

Beiträge 3dörferpost vom 26.06.2015 zum Nachlesen

 

Jugendriegetag in Buttisholz

 

SVKT Kinderspieltag in Buochs

 

Eine Gemeinde im "Töggeli-Fieber"

 

 

 

 

 

 

Dank Sponsoren neue Dress erhalten

Korbballerinnen sind neu eingekleidet
 

Die Korbballerinnen dürfen diese Saison mit neuen Dress in Angriff nehmen. Dank drei grosszügigen Sponsoren war eine Neuanschaffung möglich: Proderma, Schötz; Intersport Lachat, Malters; Kurmann Architekten AG, Menznau. Ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren und den Korbballerinnen viele tolle Resultate mit dem wunderschönen Dress! Die Fotos sind unter Korbball anzuschauen.

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Rückblick Korbball Schweizermeisterschaft

Jugend U14/ U16, Aarwangen BE

 

Am Sonntag, 31. August 2014 fand in Aarwangen die Korbball Schweizermeisterschaft der Jugend statt. Pro Kategorie konnten sich im Vorfeld 20 Mannschaften aus der ganzen Schweiz qualifizieren. Die Qualifikationsrunde der Region Luzern fand dieses Jahr in Menznau statt. Die letztjährigen Innerschweizer Korbballmeisterinnen der Kategorie Mädchen U14 konnten sich auch für diesjährige Schweizermeisterschaft qualifizieren.

Das Mädchen U14 Korbball Team von Menznau reiste am Sonntagmorgen gemeinsam nach Aarwangen. Ihre Gegnerinnen kamen von der ganzen Schweiz; ob Erschwil, Sonterswil, Hallau, Zihlschlacht, Pfyn oder die Einheimische Mädchen U16 Mannschaft. Die Vorrunde endete mit zwei Niederlagen und zwei super Siegen. Da wir in der Gruppe C den dritten Zwischenrang erreicht hatten, konnten wir um die Plätze neun bis zwölf kämpfen. Der Match gegen Zihlschlacht konnte aber nicht zu unseren Gunsten entschieden werden. Somit mussten wir nochmals alle Kräfte sammeln und uns für den allerletzten Match vorbereiten. Gegen Pfyn konnte aber der elfte Platz souverän erspielt werden. Schliesslich konnten wir die Schweizermeisterschaft auf dem guten elften Platz abschliessen. 

Wir konnten gemeinsam  einen unfallfreien Tag in Aarwangen verbringen. Mit sehr vielen positiven neuen Erfahrungen freuen wir uns schon jetzt, an der diesjährigen Korbball Innerschweizermeisterschaft wieder teilnehmen zu dürfen. Dieses Jahr werden die Menznauer Mädchen erstmals in zwei Teams antreten. Es gibt eine U14 und ebenfalls eine U16 Mannschaft. Zuerst werden wir aber noch in Sursee und in Buochs an Vorbereitungsturnieren teilnehmen, damit wir dann für die kommende Saison wieder bereit sind für jeden Punkt zu kämpfen. Das Turnier in Sursee findet am 9. November statt und in Buochs am 12. Oktober. Danach startet dann die Meisterschaft in Luzern. Die genauen Spieldaten sind aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Natürlich würden wir uns über Unterstützung am Spielrand freuen, damit wir gemeinsam weitere schöne Erfolge feiern dürfen.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Sonnige Sportfeste genossen

Gruppen A und Handball des SVKT Frauensport Menznau

 

Bereits gehört die Sportfestsaison 2014 des SVKT Frauensport Menznau der Vergangenheit an…

Am 31. Mai 2014 rockten zehn Gym-Ladies vor zahlreichen Menznauer Fans am Gym-Day das Grosswanger Kleinfeld. Die äusserst abwechslungsreiche und originelle Choreografie von Steffi Wermelinger als auch die starke Leistung aller Gym-Ladies wurde mit der guten Note 8.5 honoriert. An der anschliessenden Gym-Day-Party konnte die sehr erfreuliche Leistung gebührend gefeiert werden;-)

Ein weiterer Höhepunkt stellte die Teilnahme am Zentralschweizer Sportfest der Sportunion Schweiz vom 14./15. Juni 2014 im nahen Rothenburg dar. 20 Turnerinnen der Gruppen A sowie Handball gaben bei schönstem Sommerwetter in den Disziplinen Wahlmehrkampf und Kleinfeldgymnastik ihr Bestes. Im Wahlmehrkampf  konnten viele persönliche Topleistungen erzielt und in der Kleinfeldgymnastik der gute 5. Schlussrang erreicht werden. Selbstverständlich wollten wir es nicht unterlassen, die ebenfalls anwesenden Menznauer  KTVler tatkräftig zu unterstützen. Anlässlich des Netzball-Derby zwischen Menznau 1: Menznau 2 spornte der beachtliche 20-köpfige SVKT-Fanclub die KTV-Netzballer zu spektakulären Höchstleistungen an. Natürlich durfte auch  der gemütliche Teil nicht zu kurz kommen und so genossen wir die legendäre Sportfestparty mit über 3000 TurnerInnen bis in die frühen Morgenstunden.

Herzlichen Dank an unsere zahlreichen Menznauer Fans, welche uns am Gym-Day wie auch am Sportfest in Rothenburg tatkräftig unterstützten. Es hat enorm gerockt von einem so tollen Publikum unterstützt zu werden.

Wir freuen uns bereits jetzt auf eine sonnige Sportfestsaison 2015.

Gruppen A und Handball des SVKT Frauensport Menznau

__________________________________________________________________________________________________________________________________


28. Kantonaler SVKT Kinderspieltag in Rothenburg

1. Rang eines Menznauer Teams

Am Samstag, dem 24. Mai, reisten 27 Kinder mit ihren Eltern an den SVKT Kinderspieltag nach Rothenburg. Die Veranstalterinnen haben abwechslungsreiche Posten zum Motto „Achtung Baustelle“ eingerichtet. In drei Teams arbeiteten sich die Kinder durch die fünf „Baustellen“-Posten.  Mit grossem Einsatz wurden Schubkarren geschoben, Krankübel gehoben, Traktors samt Anhänger manövriert, gesprungen, balanciert und gerobbt.  Alle freuten sich, ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Das Team Bulldozer schaffte es auf den 1. Rang, das Team Maurer erreichte den 10. Rang und das Team Bagger den 15. Rang. Bravo!

Die 15 ältesten Menznauer  Mädchen und Jungen aus dem KITU, kämpften bei der Kantonalstafette um den Kinderpokal. Unsere Mannschaft erreichte wie im vergangenen Jahr den 4. Rang.

Wir sind stolz auf unsere KITU-Kinder, alle haben motiviert und begeistert mitgemacht und gezeigt, dass sie nicht nur schnell sind, sondern auch auf der Baustelle richtig gut zusammenarbeiten und anpacken können.

Ganz herzlichen Dank den Postenhelfern, den Fotografinnen und Begleitpersonen.

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Sportfestsaison 2014 beginnt

Gruppen A und Handball des SVKT Frauensport Menznau

Der Sommer hält Einzug und die Sportfestsaison beginnt. Natürlich wollen wir uns auch  dieses Jahr die attraktiven Sportfeste in der Region nicht entgehen lassen.

Am Samstag, 31. Mai 2014, findet der Gym-Day (www.gym-day.ch) in Grosswangen statt. Um 9.30 sowie 14.24 Uhr rocken wir das Gymnastik-Kleinfeld. Unter der Leitung unserer Choreografin Steffi Wermelinger trainieren wir aktuell für eine rockige, abwechslungsreiche Kleinfeldgymnastik-Darbietung. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Steffi für das grosse Engagement und die kreativen Ideen!

 Ebenfalls mit von der Partie sind wir am 14./15. Juni 2014 am Zentralschweizer Sportfest in Rothenburg (www.sportfest2014.ch). 20 Frauen der Gruppen Handball und der polysportiven Turngruppe A werden in den Disziplinen Wahlmehrkampf als auch Kleinfeldgymnastik um Punkte und Ränge kämpfen.

Wir freuen bereits jetzt auf sonnige Sportfeste 2014 und die Unterstützung von zahlreichen Menznauer Fans!

 

Gruppen A und Handball des SVKT Frauensport Menznau

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Jugitag vom 11. Mai 2014 in Eschenbach

Mädchenriege

 

Dieses Jahr machten die Mädchen vom SVKT Menznau am Jugitag der Sport Union Zentralschweiz mit. Über 600 Kinder haben sich für diesen Grossanlass in Eschenbach angemeldet.

Nach intensivem Training der verschiedenen Gruppenwettkämpfe versammelten sich die Mädchen am Sonntagmorgen früh bei der Mehrzweckhalle in Menznau. Die 7 Mädchen starteten dieses Jahr in der jüngsten Kategorie. (Kategorie C Jahrgang 2004 und jünger)

Trotz kühlem und regnerischem Wetter waren die Mädchen topmotiviert und freuten sich auf den ersten Ernstkampf, dem Hindernislauf, welcher als einziger Wettkampf in der Halle stattfand.

Die Pendelstafette, bei der jedes 2x 80 m sprinten musste, verlangte von den Mädchen alles ab.

Der nächste Wettkampf war dann der Korbeinwurf, bei der die Mädchen abwechslungsweise während 4 Minuten möglichst viele Körbe treffen mussten. Diesen Wettkampf meisterten die Mädchen bravurös, denn in den Trainings gelangen den Mädchen nie so viele Körbe.

Die Crossstafette bot alles was ein Wettkampf bieten kann. Nämlich Abwechslung, Kampf und Spannung. Jedes Mädchen musste eine andere Disziplin ausführen und gestartet wurde mit drei anderen Teams. Die 1. Läuferin bestreitet 30 m Sackhüpfen, die 2. Läuferin 90 m Hürdenlauf, die 3. Läuferin 200 m Crosslauf, die 4. Läuferin 100 m Berglauf, die 5. Läuferin 320 m Tal-/und Crosslauf und die 6. Läuferin beendet dann mit 100 m Pendellauf.

Danach wartete der letzte Wettkampf, der Dreieckball, auf die Mädchen, bei dem eher Balltechnik als Schnelligkeit gefragt war. Glücklich aber erschöpft genossen die Mädchen dann den restlichen Nachmittag beim Zuschauen und Unterstützen der anderen Mannschaften.

Ganz herzlichen Dank den Leiterinnen Claudia Pfyffer, Claudia Blum und Anita Birrer, welche die Mädchen für den Jugitag fit gemacht haben und ihnen einen unvergesslichen Tag bereitet haben. Natürlich danken wir auch allen Eltern, welche die Mädchen begleitet und lautstark unterstützt haben.

Rangliste

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Netzballturnier in Ruswil

Gruppe B erzielte den 8. Rang

 

Am Samstag, 5. April, nahm Menznau 1, die Netzballgruppe vom "B", am SVKT Netzballturnier in Ruswil teil. Von insgesamt 13 angetretenen Mannschaften erzielten sie den guten 8. Rang.

Weitere Gruppenfotos sind in der Galerie aufgeschaltet.

 ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  

Tolles Jahr mit speditiver GV abgeschlossen

52. GV des SVKT Frauensport Menznau

  

„Wir sind ein unglaublicher Verein: Handball, Säliturnen, Muki, Korbball, Mädchenriege, Turngruppe A bis D ond Kitu. Überall läuft etwas – ja sogar sehr viel und dies das ganze Jahr hindurch. Leiterinnen und Trainer sind bemüht, ihre Gruppen und Teams zu sportlichen Erfolgen zu führen oder ganz einfach eine gefreute und sportliche Turnstunde zu organisieren. Zudem läuft es individuell – wer vom Handball weiss, was für herausfordernde Übungen das Säliturnen macht und wer von der Turngruppe D kennt die Korbballregeln? Schön ist es, dass wir trotz den individuellen Gruppen zusammengehören und uns einmal im Jahr treffen können“. Mit diesen Worten begrüsste die Co-Präsidentin Fabienne Ineichen im Namen des gesamten Vorstands am Freitag, 24. Januar 2014 die Turnerinnen zur 52. Generalversammlung im Rickensäli.

Nachdem sich die Anwesenden mit einem kleinen Nachtessen gestärkt hatten, wagte man sich an die Traktanden. Das Protokoll der letztjährigen GV wurde ohne Gegenstimmen genehmigt und bereits war man bei den Mutationen angelangt: Acht Austritte stellten sich fünf Eintritten gegenüber. Im Weiteren galt es, sämtlichen ehemaligen, neuen und weiterhin tätigen OK-Mitgliedern zu danken und die Präsente für fleissige Turn- und Trainingsbesuche zu verteilen. Die Jahresrechnung 2013 mit dem Revisorenbericht, das Budget 2014 und auch das Jahresprogramm warfen keine Fragen auf und so ging es zügig voran.

Den Abschluss des Abends bildete ein grossartiges Dessertbuffet, welches von den Korbballerinnen zusammengestellt worden war.

Wir freuen uns alle auf ein ereignisreiches, sportliches neues Vereinsjahr.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Adventsfeier

Dienstag, 17. Dezember 2013

 

Wenn der Schnee unter den Schuhen knarrt, wenn bereits die dritte Kerze auf dem Adventskranz brennt, wenn auf dem Adventskalender schon 17 Türchen geöffnet sind und im Dorf sich das 17. Adventsfenster öffnet, wenn Grittibänze, Nüssli und Guetzli den Alltag versüssen, dann naht Weihnachten in grossen Schritten. Zeit also, dass auch der SVKT sich zur Adventsfeier trifft.

Die Gruppe Handball lädt euch am Dienstag, 17. Dezember 2013, herzlich ein, einige Stunden im Kreise der SVKT-Frauen zu verbringen.

Besammlung ist um 19.30 Uhr beim Parkplatz vor dem Denner in Menznau. Da wir einen Teil des Abends draussen verbringen, empfehlen wir warme Kleider und gute Schuhe für einen gemütlichen Spaziergang. Wir freuen uns auf eine schöne Adventsfeier mit eurer Teilnahme!

Gruppe Handball

____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Dem Wetter getrotzt

Ausflug Gruppen C und D

 

Auf dem Bahnhof Menznau trafen sich 34 Frauen aus den Gruppen TC und TD des SVKT  Frauensport Menznau zum diesjährigen Ausflug mit Ziel Engelberg Brunni. Der nicht sehr vielversprechende Wetterbericht konnte den Teilnehmenden die gute Stimmung nicht verderben.  Die gemütliche Bahnfahrt führte uns über Luzern Richtung Engelberg. Begleitet von Wolken und Regen schwebten wir mit der Luftseilbahn hinauf zum Ristis, wo wir bei einem Kaffee eine Lagebesprechung  vornahmen. Und siehe da, der Himmel hellte auf und mit dem Regen war es vorbei. Eine Gruppe machte sich zu Fuss auf zur Brunnihütte wo einige ganz Mutige den Barfussweg um den Härzlisee machten. Die andere Gruppe machte es sich nach einem kurzen Marsch gemütlich bei einer idyllischen Feuerstelle beim Ristis. Ein wunderbares Feuer lud ein zum Bräteln, und es wurde sehr gemütlich am grossen Holztisch und auf den urchigen Holzbänken. Der mitgebrachte Wein und der feine selbstgebackene Kuchen verfehlten nicht die Wirkung. Am späteren Nachmittag brachte uns die Luftseilbahn wieder hinunter nach Engelberg.  Individuell wurden die Klosterkirche und die Schaukäserei besichtigt oder einfach einen Spaziergang durch Engelberg gemacht. Gegen Abend genossen wir in der uns bestbekannten Bäckerei Stöckli ein schmackhaftes Nachtessen, bevor uns die Bahn wieder gut nach Hause brachte.

Klara Tschopp

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Sonniges, erfolgreiches Sportfest genossen

Gruppen A und Handball des SVKT Menznau

 

24 A-Turnerinnen und Handballerinnen reisten am 8./9. Juni 2013 an das Sportfest der Sportunion Schweiz in Niederbüren (SG). Bei schönstem Sommerwetter wurde in den Disziplinen Wahlmehrkampf sowie Kleinfeldgymnastik um Punkte und Ränge gekämpft. Unser Doping in Form von frischen Ostschweizer Erdbeeren, feinsten Olma-Bratwürsten und kühlem Weisswein verfehlte seine Wirkung nicht. Die Gymnastikfrauen rockten das Kleinfeld und tanzten sich auf den sehr gefreuten 4. Rang. Die zwanzig Wahlmehrkämpferinnen glänzten in den Disziplinen Slalom, Korbwurf, Kugelstossen, 80m, Weitwurf, Geländelauf, Seilspringen sowie Weitsprung. Eine persönliche Bestleistung übertrumpfte die nächste. Es konnten sehr erfreuliche Schlussränge sowie durch Silvia sogar ein Medaillengewinn erzielt werden. Gemeinsam mit über 1500 TurnerInnen, vielen davon aus dem Luzerner Hinterland, starteten wir anschliessend die unvergessliche Turnfestparty.

Wir freuen uns bereits jetzt auf eine sonnige Turnfestsaison 2014!

 

Turnerinnen A und Handballerinnen des SVKT Menznau

 

__________________________________________________________________________

 

 

27. Kantonaler Kinderspieltag in Rüediswil

KITU Menznau

 

Am Samstag, dem 25. Mai, reisten 27 Kinder mit ihren Eltern an den Kinderspieltag nach Rüediswil. Im Schulhaus wurden die Kinder von ihren KITU-Leiterinnen empfangen und mit dem einheitlichen T-Shirt ausgerüstet. Alle freuten sich, ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Zum Motto "Im Wilden Westen" haben die kreativen Veranstalterinnen keinen Aufwand gescheut. Bei den Parcours wurde gerannt, geklettert, gerutscht, gerobbt, balanciert, Goldnuggets gesucht und für die Gruppe Sirup zusammengetragen.

Die 15 ältesten Menznauer Mädchen und Jungen aus dem KITU kämpften bei der traditionellen Kantonalstafette um den SVKT-Kinderpokal. Unser Team verpasste den 3. Rang um knappe 65 Hundertstelsekunden.

In der verdienten Pause durften sich die Kinder mit dem Säckli Goldnuggets selber ein Zobig kaufen.

Wir sind stolz auf unsere KITU-Kinder, alle haben sehr motiviert und begeistert mitgemacht und die Welt der Indianer und Cowboys im Sturm erobert.

Ganz herzlichen Dank allen Postenhelferinnern und Gruppenbetreuerinnen, welche uns an diesem Tag unterstützt haben. Allen Eltern, Geschwistern und weitern Zuschauern ebenfalls ein Dankeschön: Es kämpft sich eben besser, wenn man angefeuert wird!

 

Die KITU-Leiterinnen

 

__________________________________________________________________________

 

 

13. Kant. SVKT Jugendriegentag Gettnau

Mädchenriege SVKT Menznau

 

Nach intensivem Leichtathletik-Training sind am Sonntag 09. Juni 2013 18 Mädchen nach Gettnau gereist. Mit neu ausgerüsteten T’shirts starteten dann die Mädchen am Vormittag mit dem Wahlmehrkampf. Dort konnten sie fünf Disziplinen auswählen, welche dann am Schluss jahrgangsmässig ausgewertet wurden. Sie zeigten in Weitsprung, Ball über die Latte, Sprint 60 m, Slalomlauf, Seilspringen was sie in den letzten Wochen trainiert haben. In der Mittagspause konnten sich die Mädchen von den Strapazen am Vormittag so richtig erholen. 

Am Nachmittag fanden dann die Gruppenwettkämpfe statt. Die Mädchen starteten in drei 6-er Gruppen, wobei bei diesen Wettkämpfen Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Glück gefragt waren. Gruppenwettkampf hat viel Spass gemacht, hat aber bei den Mädchen alles abverlangt.

Zum Abschluss dieses Mädchenriegentages fand wie jedes Jahr die berühmte Kantonalstafette statt. Pro Verein konnte eine Mannschaft mit acht Mädchen gestellt werden. Gesprungen wurde dann 2 x 50 m mit Stabübergabe. Es war ein riesen Erlebnis an dieser Stafette um den Kantonalmeister mit zu springen.

Bei der anschliessenden Rangverkündigung konnten die Menznauerinnen wiederum viele Auszeichnungen entgegennehmen. Aber auch alle anderen Mädchen haben eine tadellose Leistung gezeigt.  

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Fans, und den Betreuerinnen und Helferinnen, welche die nötige Unterstützung geliefert haben und zu einem unvergesslichen Tag beigetragen haben.

 

Rangliste

__________________________________________________________________________

 

 

51. Generalversammlung SVKT Menznau

Am 18. Januar lud der SVKT Menznau zur 51. Hauptversammlung ein. Nachdem letztes Jahr die Jubiläums-GV zusammen mit Delegierten aus anderen Vereinen, Vertretern von Gemeinde und Kantonalverband und ehemaligen Mitgliedern abgehalten wurde, fand die erste GV nach dem Jubiläum wieder im gewohnten Rahmen im Rickensäli statt.

Co-Präsidentin Andrea Hofer-Meier eröffnete die GV und begrüsste die 85 Turnkolleginnen mit einigen Gedanken zum diesjährigen Themenkreis des Verbandes, welcher „Miteinander - Füreinander“ lautet. Ein Leitsatz, der sich für fast jeden Lebensbereich anwenden lässt und auch für das Vereinsleben sehr wichtig ist!

Gemeinsam durften wir dann auch unser Nachtessen geniessen, welches von Regula und Urs Stöckli und ihrem Team zubereitet wurde. Fein war’s, herzlichen Dank! Frisch gestärkt ging es dann an den geschäftlichen Teil der Generalversammlung.

Unter dem Traktandum Mutationen konnten vier Neumitglieder im Verein begrüsst und mit einem herzlichen Applaus aufgenommen werden. Beim Punkt Jahresberichte liess man noch einmal das vergangene, spezielle Turnjahr Revue passieren. Das Jubiläumsjahr war für den Verein und besonders das OK des Jubiläums ein besonders intensives, aber auch ein schönes Jahr. Rita Studer (Präsidentin Jubiläums-OK) rief mit ihrem Bericht noch einmal alle speziellen Anlässe ins Gedächtnis und lies Erinnerungen aufleben. „Es isch öppis gange 2012!“ Neben den bekannten Traktanden wie Jahresrechnung, Jahresprogramm, Budget und Festlegung der Jahresbeiträge, war in diesem Jahr auch der Punkt Statutenänderung auf der Liste.

Aufgrund Demissionen und im Sinne einer schlanken Organisation, wird der Vorstand neu strukturiert und von vormals neun auf sechs Mitgliedern verkleinert. Dies erfordert auch eine Anpassung der Statuten. Die neuen Statuten wurden von der Generalversammlung einstimmig angenommen. Zwei bisherige Vorstandsmitglieder und die beiden Co-Präsidentinnen Andrea Hofer-Meier und Fabienne Ineichen-Roth haben sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung gestellt und wurden einstimmig wiedergewählt. Als neue Aktuarin stellte sich Nicole Affentranger zur Verfügung. Sie wurde einstimmig und mit grossem Applaus gewählt und im Vorstand willkommen geheissen.

Mit einer Laudatio der beiden Präsidentinnen wurden die vier langjährigen, verdienten Vorstandsmitglieder Edith Burri, Daniela Emmenegger, Luzia Niederberger und Ursula Stöckli verabschiedet. Für jede der Frauen haben die Präsidentinnen spezielle und persönliche Worte des Dankes für die fleissige Arbeit in den letzten Jahren, die vielen Stunden im Dienste des Vereins und die stets tolle Zusammenarbeit gefunden. Die abtretenden Vorstandsfrauen wurden mit einem grossen Applaus von allen Turnkolleginnen herzlich in den verdienten „Ruhestand“ verabschiedet. Der Vorstand schlug vor, Luzia Niederberger für ihre Verdienste die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Die Generalversammlung stimmte diesem Antrag einstimmig und erneut mit grossem Applaus zu.

Anschliessend wurden noch fleissige Turnbesuche, langjährige Leitertätigkeiten und die beiden OKs von Kilbi und Aerobic-Event verdankt.  

Ein besonderen Applaus gebührte noch einmal dem Jubiläums-OK für die grosse Arbeit und die tolle Organisation des vergangen Jahres.

Beim Dessert, feinem Kaffee und guten Gesprächen liess man den Abend ausklingen.

 

Silvia Anliker

__________________________________________________________________________

 

U14-Korbballerinnen mit sensationellem Turniersieg

Die U14-Mannschaft des SVKT Menznau gewann am 13. November hervorragend das Turnier in Sursee. In den Gruppenspielen wurden Siege über die Mannschaften aus Willisau, Pfäffikon und Schüpfheim gefeiert. Das Finalspiel bestritten die Korbballerinnen dann wiederum gegen Schüpfheim, welches in einem hart umkämpften Match auch gewonnen werden konnte. Der Turniersieg war schlussendlich absolut verdient.

Die Menznauerinnen überzeugten vor allem mit viel Kampf- und einem sehr guten Teamgeist. Man  trat als Mannschaft auf und kämpfte bis zum Schluss. Auch schon am Turnier in Roggliswil wurden gute Leistungen gezeigt und es konnte der 3. Rang erreicht werden.

Die Turniere waren eine gute Vorbereitung auf die bevorstehende Wintermeisterschaft in Luzern. Es konnte viel Selbstvertrauen getankt werden und nun kann mit einem guten Gefühl im Rücken die Wintermeisterschaft beginnen.

Das Training der Korbballmädchen U14 findet jeweils am Donnerstag von 18.15-20.00 Uhr statt. Junge, motivierte Korbballerinnen sind herzlich willkommen, vorbeizuschauen!

 


 

20 Jahre Säliturnen

Am 22. Oktober 1992 luden Annefried Stöckli, Louise Schwegler (Gruppenbetreuerin vom D) und Alice Duss (Präsidentin) zum 1. Säliturnen ein: "Es freut uns, Euch alle zum gemeinsamen Turnen auf Stühlen und eventuell zu einem einfachen Volkstanz einladen zu können." 

Während 20 Jahren gibt es nun das Säliturnen, welches alle 2 Wochen am Donnerstagnachmittag stattfindet. Von Anfang an wurde aber nicht nur Wert auf die sportliche Stunde gelegt, sondern auch der gesellschaftliche Teil wird regelmässig gebührend genossen. So stand bereits in der Einladung:"Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Eine Tasse und ein Löffeli müsst ihr selber mitbringen."

Annefried Stöckli leitete von Beginn an diese Turnstunde und übt dies nach wie vor mit Herzblut aus. Es ist eine Freude zu sehen, mit welchem Engagement sie die Säliturnerinnen motivieren kann sich geistig und körperlich fit zu halten.

Zum Anlass des 20-jährigen Bestehens fand am 15. November eine Turnstunde in der Halle statt. Anschliessend überraschte Annefried die Turnerfrauen mit einem herrlich dekorierten Tisch, feinen Sandwichs und Rotwein - denn auf diese 20 Jahre musste angestossen werden. Gemeinsam mit Alice Duss, Andrea Hofer und Fabienne Ineichen liess man den schönen Nachmittag in geselliger Runde ausklingen.

Original der Einladung