News

 20.06.2020

 

 

16.06.2020

Seit dem 8. Juni wurden die Einschränkungen betreffend Covid19 weiter gelockert. Es können nun wieder sämtliche Sportanlagen der Gemeinde Menznau uneingeschränkt benützt werden. Trotzdem gelten immer noch gewisse Verhaltensregeln. Das Schutzkonzept wurde zwar angepasst, wir bitten euch aber nach wie vor, euch daran zu halten.

Wir danken herzlich für Euer Verständnis und die Mithilfe. Bleibt bitte weiterhin gesund!

Der Vorstand

Schutzkonzept SVKT Version 2.0

Verhaltensregeln

Trainingspräsenzliste

  

 

15.06.2020

 

 

 

 

 

06.05.2020

Die Turnhallen der Gemeinde Menznau bleiben bis auf weiteres infolge der Covid19-Pandemie geschlossen. Ab 11. Mai 2020 ist die Benützung der Aussenanlagen unter Einhaltung von Schutzmassnahmen wieder erlaubt. Jedoch bleiben Umkleidekabinen, Duschen, Toiletten, etc. nach wie vor geschlossen. Weitere Infos sind auch auf der Webseite der Gemeinde www.menznau.ch zu finden. Der SVKT Frauensport Menznau hat deshalb folgendes Schutzkonzept ausgearbeitet, welches laufend an die neuen Bestimmungen von Bund, Kanton und Gemeinde angepasst wird. Wir bitten alle Leiter/innen und Trainingsteilnehmerinnen sich daran zu halten;

Schutzkonzept SVKT Frauensport Menznau

Checkliste Schutzmassnahmen Covid-19 Turnsport

Merkblatt Schutzmassnahmen Covid-19 Turnsport

Trainingspräsenzliste

Wir danken herzlich für Euer Verständnis und die Mithilfe. Bleibt bitte weiterhin gesund!

Der Vorstand

 

08.03.2020

 

15.12.2019

Vorrunde der Innerschweizer Korbballmeisterschaft ist vorbei

 

Am Samstag den 14. Dezember schloss das U20 Team aus Menznau ihre Vorrunde an der Innerschweizer Korbballmeisterschaft ab. Im ersten Spiel des Tages trafen die jungen Menznauerinnen auf Schwyz. Nach einer etwas verschlafenen ersten Halbzeit konnten die Spielerinnen des SVKT Menznau ihre erwünschte Leistung abrufen und gewannen mit 11:6

Im zweiten Spiel trafen sie auf das Team aus Küssnacht. Die Partie war hart umkämpft und beide Teams schenkten einander nichts. Doch am Ende fehlte den Menznauerinnen das nötige Quäntchen Glück und somit verloren sie mit 6:7. Im letzten Spiel des Tages traf der SVKT Menznau auf den KTV Menznau. Das Spiel gegen die U16 Knaben war wiederum spannend und sehr ausgeglichen. Mit schönen Körben auf beiden Seiten endete diese Partie 10:10 unentschieden. Momentan steht das U20 Team aus Menznau mit 7 Punkten auf dem 5. Zwischenrang.

Nur ein Tag später, am 15. Dezember ging es für die Spielerinnen der 1. Liga in den Kampf um wichtige Punkte. Als erster Gegner wartete Dottikon. Der Auftakt in die zweite Runde gelang den Menznauerinnen nicht nach Wunsch. Von Beginn weg war Dottikon präsenter auf dem Platz. Trotz kämpferischer Leistung kam das Team aus Menznau nur schlecht unter den Korb und somit konnte das Team aus Dottikon die zwei Punkte aus diesem Spiel mitnehmen. Kurz darauf stand das Derby gegen Willisau auf dem Programm. Bereits vor dem Spiel trat Menznau mit der Haltung dieses Spiel zu gewinnen auf den Platz. Sie wussten, sie konnten und wollten diesen Match gewinnen. Das Spiel war von Beginn weg hart umkämpft. Doch Willisau konnte ihre Chancen besser nutzen. Deswegen führte Willisau auch bis kurz vor Spielende. Die Menznauerinnen gaben die Hoffnung nie auf und kämpften bis zum Schluss. Mit dem nötigen Glück, welches dieses Mal auf den Seiten der Menznauerinnen lag, konnte dieses Spiel gedreht werden. Der SVKT Menznau durfte schlussendlich als Sieger vom Platz gehen. Die dritte Partie bestritten die Hinterländlerinnen gegen die Mannschaft aus Unterkulm. Spielerisch konnten Sie nun ihre beste Leistung zeigen. Dank der guten Defensivarbeit gelang es die Gegnerinnen in den Griff zu kriegen. Zudem gelang es auch in der Offensive ein variantenreiches Spiel hinzulegen. Im letzten Spiel gegen Pfäffikon fehlte es an der Überzeugung und der Konsequenz. Nie konnten Die Spielerinnen aus Menznau in Führung gehen. Die Gegnerinnen trafen immer besser. Nach der Hälfte aller Spiele in der diesjährigen Meisterschaft steht das Team aus Menznau mit 8 Punkten auf dem 4. Rang. Dicht gefolgt von Unterkulm und Willisau.

 

Etwas besser schliessen die Damen der 3. Liga ihre Vorrunde ab. Sie bestritten ihre Partien bereits am 30. November. Ohne Punktverlust liegt das Team momentan mit 12 Punkten auf dem sensationellen 1. Rang.

 

Auch die U14 Mädchen zeigten in der Vorrunde eine sehr gute Leistung. Ungeschlagen stehen auch sie mit 11 Punkten auf dem 1. Rang.

 

Voller Zuversicht werden alle Teams aus Menznau nach der Weihnachtspause in die Rückrunde starten. Ziel dabei ist es sich auf diesen Plätzen zu halten oder zu verbessern.

 

 

 

31.05.2019

Zwerg Baldrin zu Gast – 33. KITU-Tag in Menznau

 

Am Samstag 25. Mai 2019 versammelten sich etwas über 130 Kinder in 16 verschiedenen Gruppen auf dem Schulgelände von Menznau. Zwerg Baldrin und sein Bruder Balbarosch konnten es schon gar nicht mehr erwarten, dass es endlich los ging. Just mit dem Eintreffen der ersten Kinder liess sich die Sonne ein erstes Mal hinter den Wolken hervorlocken. Beste Voraussetzungen für den 33. KITU-Tag des SVKT Frauensportverband Luzern-Nidwalden.

 

Zwerg Baldrin wachte als lebensgrosse Holzstatue über das Einturnen seines Bruders Balbarosch, der auf die charmante Unterstützung der beiden Kräuterhexen Lili & Lili zählen durfte. Alle Kinder turnten sofort begeistert mit und waren bereit für die fünf Posten der «Goldsuche am Napf mit Zwerg Baldrin».

 

An den Posten galt es möglichst viele Gold-Nuggets für die Gruppe zu sammeln. Am Goldbaren-Transport gaben die kleinen Turner mit verschiedenen Gefährten Vollgas und die Gesetze der Schwerkraft wurden ausgetestet. In der Turnhalle wurde ein gefährlicher Parcours aufgestellt, den es zu überstehen galt ohne von dem reissenden Fluss weggetragen zu werden.
Die Kräuterhexen brauchten dringend einen neue Hütte um ihre Kräuter zu trocknen. Und da Baldrin eine faule Socke sei, der nur seinem Schatz nachhänge, mussten die Kinder den Kräuterhexen helfen. Zum Dank erhielten alle einen kleinen Strauss fein duftender Kräuter.
Bei der Geschichte von Baldrin erfuhren alle Kinder mehr über diesen sonderlichen Zwerg und beim Posten Goldwaschen wurden die Nuggets aus einem Sandkasten gesiebt.
Nach gut zwei Stunden waren alle Posten von den Kindern besucht, die Zvieri-Säckli verteilt und auch das obligate Gruppenfoto mit Zwerg Baldrin war gemacht.

 

Immer dunkler wurden die Wolken über dem KITU-Gelände, weshalb die Vereinsstafette sofort nach den Posten aufgestellt und abgehalten wurde.
Alle Besucher versammelten sich auf dem Rasenplatz, wo nun die sechs Vereine den Sieger erkoren. Letzte Reserven wurden auf und neben der Strecke mobilisiert. Dass Donnergrollen wurde übertönt von Kinderlärm und «HOPP-Rufen». Die Kinder des SVKT Hellbühl konnten den Sieg für sich beanspruchen und nahmen den «Kübel» wieder mit nach Hellbühl.

 

Mit den letzten Kindern die ins Ziel liefen, machte Petrus seine Schleusen auf. Nachdem alle ein trockenes Plätzchen gefunden hatten, wurden die Goldnuggets bei Baldrin, Lili & Lili gegen einen Preis eingetauscht und alle konnten müde aber glücklich den Heimweg antreten.

 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail
 
What do you want to do ?
New mail